Mit dem Mietwagen durch Europa

2 Personen sitzen neben einem Geländewagen. Vor Ihnen ist eine Aussicht auf Gebirge
Die gut ausgebauten Straßen sowie die landschaftliche und kulturelle Vielfalt bewirken, dass sich Europa hervorragend für einen Roadtrip eignet. Ein mögliches und empfehlenswertes Ziel sind die skandinavischen Länder. Dabei ist es sinnvoll, während des Roadtrips auf das eigene Auto zu verzichten und stattdessen einen Mietwagen zu wählen.

Tipps für die Buchung eines Mietwagens

Ein Mietwagen ist häufig teuer, weshalb es ratsam ist, verschiedene Anbieter zu vergleichen.

Die Mietwagen bei starcar.de sind ein Beispiel für einen günstigen Anbieter. STARCAR hat viele Standorte, verteilt in ganz Deutschland.

Die Ausschau nach Sondertarifen hilft zusätzlich, Geld zu sparen. Außerdem sollte bei der Buchung des Mietwagens auf folgende Punkte geachtet werden:

  • Buchung eines kompletten Versicherungspaketes, welches Vollkasko ohne Selbstbeteiligung, Unterbodenschutz und Glasschutz beinhaltet
  • um Geld zu sparen, möglichst frühzeitig buchen
  • Welche Bedingungen sind für die Buchung des Mietwagens zu erfüllen?
  • bei der Abholung, den Mietwagen auf Schäden prüfen
  • prüfen, ob der Mietwagen Deutschland bzw. das jeweilige Land verlassen darf
  • das Auto richtig packen! Schwere Gegenstände in den Kofferraum, die Verwendung eines Gepäcknetzes sorgt hier für Sicherheit. Außerdem sollten Verpflegung, Medikamente und ggf. Spielsachen, Hundefutter etc. griffbereit sein

Ein Mietwagen lohnt sich

Es zeigt sich, dass bei einem Mietwagen zwar auf einiges geachtet werden muss, doch mit der örtlichen Flexibilität und der Attraktivität eines neuen und komfortablen Wagens, hat dieser so viel zu bieten, dass sich der Mietwagen lohnt.

Mittels Ausschau nach Angeboten lassen sich Mietwagen auch günstig mieten und im Vergleich zum eigenen Auto, Kosten sparen. Europa hat viele schöne Ecken, deren Erkundung sich lohnen – eine davon ist der Norden Europas.

Den Norden Europas erleben

Skandinavien ist das perfekte Ziel für einen Roadtrip, da hier – außer in Dänemark – das Jedermannsrecht gilt, d.h. hier darf fast überall wild gezeltet werden. Die unberührte und raue Natur macht den Norden Europas zusätzlich reizvoll.

Nach einem Besuch im Kopenhagener Tivoli, dem weltbekannten Freizeitpark inmitten der dänischen Hauptstadt, lässt sich die Reise nach Schweden fortsetzen. Kopenhagen ist mittels der Öresundbrücke – der weltweit längsten Schrägseilbrücke für Straßen- und Eisenbahnverkehrmit der schwedischen Stadt Malmö verbunden.

Die Überfahrt über den Öresund ist bereits ein Erlebnis für sich. Sowohl in Malmö als auch in Stockholm, wohin die Reise anschließend fortgesetzt werden kann, ist insbesondere die Altstadt sehenswert.

Für echte Naturliebhaber ist der Norden Schwedens das nächste Ziel – hier warten Naturschutzgebiete und Nationalparks sowie Polarlichter. Von Kiruna, der nördlichsten Stadt Schwedens, kann es weitergehen nach Norwegen.

Vom Norden Norwegens ist in Richtung Süden, über Trondheim, die norwegische Hauptstadt Oslo zu erreichen. Einzigartige Wikingermuseen können hier besucht werden.

Reiseratgeber

Die Vorteile eines Mietwagens

Zu Beginn eines solchen Roadtrips stellt sich die Frage, ob der Roadtrip mit dem eigenen Auto oder mit einem gemieteten Wagen unternommen werden soll.“ Die Buchung eines Mietwagens bringt einige Vorteile mit sich.Zum einen kann der Mietwagen an verschiedenen Stationen angemietet und auch wieder abgegeben werden.

Dies hat den Vorteil, dass der Roadtrip an einem bestimmten Ort begonnen werden kann und die Anreise dorthinbeispielsweise mit dem Flugzeugzeiteffizienter und kostengünstiger gestaltet werden kann als mit dem Auto.

Zum anderen verliert der eigene Wagen aufgrund der zusätzlichen Kilometer und des Verschleißes an Wert. Ein Mietwagen bietet hingegen die Nutzung eines neuen und komfortablen Wagens.

 

Titelbild: © iStock – Vaschenkov

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.