Ranking: Die schönsten Strände Europas

Traumstrände in Europa

Europa ist ein Kontinent der Kontraste und wechselvollen Landschaften; herrliche Inselwelten und abweisende Klippen liegen an seinen Rändern und formen einzigartige Strände. Rau und ungestüm brandet der Atlantik an der Westküste an, während im Süden das eher sanftmütige Mittelmeer in seichten Buchten ausläuft. Wir stellen Ihnen die 10 schönsten Strände Europas vor.

Badespaß auf der Iberischen Halbinsel

Spanien und Portugal gehören zu den Sonnenscheinstaaten Europas und verzaubern mit feinsandigen Stränden. Unweit der andalusischen Stadt Cadiz liegt die Playa de Bolonia. Hier dürfen passionierte Surfer ihrem Hobby frönen und auch FKK-Anhänger finden ein wahrhaftes Eldorado vor. Vom Handtuch aus blickt man hinüber nach Afrika und in den bis zu 30 Meter hohen Dünen haben vor allem Kinder viel Spaß.

Etwas herber geht es an der portugiesischen Praia de Aveiro zu. Der puderweiche Strand fängt die Atlantikbrecher ab und bietet neben einem phantastischen Sonnenuntergang auch die Möglichkeit, sich im Paragliding zu üben. Wer kristallklares Wasser und gute Stimmung schätzt, wird an der Cala Llombards fündig werden. Die schmale Bucht versteckt sich an der Südküste Mallorcas.

Italien, Kroatien und die Griechischen Inseln

Die Strände Sardiniens weisen sich durch Abgeschiedenheit, azurblaue Wässer und faszinierende Natur aus. Einer der schönsten unter ihnen ist die einsame Cala Goloritzé. Eine gut 90-minütige Wanderung bringt Sonnenhungrige in die winzige Bucht, die aber für alle Mühen mehr als entlohnt.

Kroatiens größtes Strandjuwel befindet sich auf der Insel Brac und wird von den Einheimischen das „Goldene Horn“ genannt. Wie eine Sichel ragt es hinaus in die glasklare Adria. Palmen, weißer Sand und türkise Fluten erscheinen eher karibisch, denn europäisch.

Doch auf Kreta entdecken Badegäste mit dem Via Beach exakt diese Kulisse. Der Messonghi Beach auf Korfu gehörte schon zu den Lieblingsstränden der Kaiserin Elisabeth „Sisi“ und ist auch heute noch eine Oase der Ruhe und Erholung.

Traumstrände im Hohen Norden

Auch wenn man in Skandinavien und Großbritannien nur in wenigen Wochen des Jahres baden kann, findet man allerorts malerische Küsten vor. Will man gleichzeitig in Nord- und Ostsee plantschen, begibt man sich an den Strand der dänischen Stadt Skagen. Die sandige Halbinsel Grenen ragt dort in den Kattegat hinaus.

Maritime Idylle und unerwartet milde Temperaturen verzaubern in Cornwall. Die Watergate Bay liegt in der Nähe von Newquay und gilt als Geheimtipp unter Englands Stränden. Die Insel Bornholm gehört zu den sonnenreichsten Regionen in Europa. An ihrer Südspitze liegt der Dueodde. Er besitzt so feinen Untergrund, dass er als Lieferant für Sanduhren dient.

Die zehn schönsten Strände Europas im Überblick

  • 10. Grenen (Dänemark)
  • 09. Praia de Aveiro (Portugal)
  • 08. Goldenes Horn (Kroatien)
  • 07. Cala Llombards (Spanien)
  • 06. Watergate Bay (Großbritannien)
  • 05. Playa de Bolonia (Spanien)
  • 04. Via Beach (Griechenland)
  • 03. Dueodde (Dänemark)
  • 02. Messonghi Beach (Griechenland)
  • 01. Cala Goloritzé (Italien)
  • Ebenfalls interessant: Top 10 Reiseziele in Europa

    Bildquelle: © Tom Bayer – Fotolia.com

    The following two tabs change content below.

    Hannah Meier

    Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

    One Comment

    1. TOR Augsburg Paula

      „Zlatni Rat“ auf Bol ist für mich eine der schönsen Strände der Welt.

    Kommentiere den Artikel

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.