Mallorca: Weihnachten am Strand genießen

Schnee über den Häusern von Mallorca

Mallorca – das ist eine Insel voller Naturschönheiten, Kulturschätzen und touristischen Highlights. Was das Weihnachtsfest zwischen Deutschland und Mallorca unterscheidet ist vor allem das Klima und die Witterung, die viele Menschen dazu verleitet, während Weihnachten in Richtung Mallorca zu fliegen, um dem tristen nass-kalten Klima in Deutschland zu entfliehen.

Mallorca – Varianten einer Insel

Mallorca – während der Sommermonate vor allem als wilde Partymeile bekannt, ist rund um die Weihnachtstage eher in ruhigeren Klänge eingekehrt und ein entspannter Urlaub auf der spanischen Insel ist jederzeit möglich. Frühlingshafte 15 bis 20 ° C bieten hierzu ideale klimatische Voraussetzungen – dennoch sollte man bei der Auswahl von z.B. Ferienhäusern darauf achten, dass eine gut funktionierende Heizung vorhanden ist.

 

Weihnachtsriten auf Mallorca

Weiße Weihnachten gibt es daher auf Mallorca selten – allerdings kommt Ende Dezember auf der Insel durchaus Weihnachtsgefühl auf. Denn die Mallorquiner wissen durchaus, das Fest der Geburt Jesu entsprechend zu feiern. Statt der typischen deutschen Tanne oder Fichte ist es auf der spanischen Insel jedoch eher die Palme, die mit der Weihnachtsbeleuchtung bestückt ist, insbesondere auch auf den Straßen Palmas. In den Geschäften findet man ebenfalls zahlreiche Weihnachtsdekoration oder traditionelle Weihnachtskrippen, die sich in Spanien großer Beliebtheit erfreuen.
Für die Mallorquiner spielt die Weihnachtskrippe eine gewichtige Rolle, sind Spanier doch traditionell christlich bzw. katholisch geprägt. Die Krippe ist für sie das zentrale weihnachtliche Symbol, dass man sowohl daheim als auch in der Öffentlichkeit (nicht nur in Kirchen) häufig findet. Jede dieser Krippen mit ihren häufig per Hand hergestellten Figuren hat dabei ihre eigene Geschichte – spezielle Krippenführungen findet man daher auf Mallorca ziemlich häufig.
Während man in deutschen Haushalten den Baum an Weihnachten kaum wegdenken kann, hielt dieser erst vor wenigen Jahren Einzug in die Wohnzimmer auf Mallorca. Was man auf der Insel dagegen findet sind Weihnachtsmärkte, die zum entspannten genießen und bummeln einladen. Highlights hier sind z.B. landestypische Produkte oder regionales Handwerk (z.B. typischer Weihnachtsschmuck, mallorquinische Spezialitäten oder Dekorationen). Die wohl bekanntesten Weihnachtsmärkte Mallorcas sind in Pueblo Espanol (Palma), Santa Ponca, Deia oder im Hotel Resicencia. Was man auf Mallorcas Märkten gerne isst sind z.B. heiße Maronen mit Glühwein.

 

Sinnliche und kulinarische Träume werden war

Viele Reiseanbieter geben mehr Tipps zum Mallorca Urlaub an Weihnachten. Denn das Fest ist ein typisches Familienevent – beginnend am 24.12. mit einem Familienessen – häufig mit heißer Schokolade und Ensaimada (ein Schmalzgebäck in Schneckenform). Der Tag endet für viele Familien mit der „Misa del Gallo“, in der die Geburt Jesu gefeiert wird. Am Weihnachtstag selbst gibt es häufig in den Familien Spanferkel sowie die typischen mallorquinischen Streichwürste (Sobrasadas), die oft als Füllung der ‚Sposau‘ genutzt werden. Natürlich gibt es aber auch am Weihnachtstag landetstypische Süßspeisen – Die Mandel-Zucker-Ei-Masse nennt man turron. Und die begleiten die weihnachtliche Zeit bis zu 6. Januar. Geschenke gibt es auf Mallorca nämlich erst am Festtag der Heiligen-Drei-Könige. Eingeläutet wird der Bescherungstag mit zahlreichen Paraden am Abend vor dem 6. Januar.

 

Bildquelle © pepmiba – Fotolia.com

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.