Jugendreisen: Worauf sie als Eltern achten sollten

Mädchen mit Flugtickets in der Hand

Werden die Kinder älter und befinden sich im Teenager- bzw. Jugendalter, dann kommt bei vielen irgendwann das Thema „alleine verreisen“ auf. Aber ab welchem Alter dürfen Jugendliche eigentlich allein verreisen und worauf sollten Eltern auf jeden Fall achten?

Partywochenende oder Musikfestival – wenn die Jugend auf Reise gehen möchte

Ein Event jagt gerade in den Sommermonaten das andere. Ganz egal ob es sich dabei um ein reines Partywochenende an einem Strand handelt oder ob die Reise zu einem der vielen Musikfestivals gehen soll.

Wenn das Kind zum ersten Mal alleine verreisen, geht für diese ein Traum in Erfüllung und die Eltern stehen vor einer wahren Herausforderung. Den Eltern steht es dabei völlig frei, ob sie ihr Kind alleine auf Reise gehen lassen oder es verbieten.

Der Gesetzgeber hat hierzu keinerlei Regelungen aufgestellt, was das Mindestalter beim Verreisen betrifft. Vom Prinzip her, könnten daher schon die aller Kleinsten ohne Mama und Papa Urlaub machen.

Empfohlen wird in vielen Fällen, dass der Spross mindestens 16 Jahre alt sein sollte, aber natürlich ist das keine Verpflichtung. Eltern müssen daher diese Entscheidung für sich ganz alleine treffen und sollten dabei abwägen, ob ihr Kind „erwachsen“ genug ist, um ein paar Tage allein unterwegs zu sein.

Video: Betreutes Saufen – Party Urlaub in Lloret de Mar

Sinnvoll ist das Ausstellen einer Vollmacht alle Male

Eltern müssen allerdings bedenken, wenn sie ihr Kind alleine ziehen lassen, dass dieses noch nicht voll geschäftsfähig ist. Hier gibt es jedoch einen Paragrafen, den sogenannten „Taschengeldparagrafen“.

Dieser besagt, dass ein Kind ab einem Alter von sieben Jahren ganz alleine über sein Taschengeld verfügen darf. Deshalb kann es sich z.B. im Geschäft von nebenan ein Eis oder eine Zeitung kaufen, ohne das ein Erziehungsberechtigter dabei sein oder sein Einverständnis gegeben haben muss.

Anders sieht das Ganze natürlich aus, wenn Junior sich alleine ein Hotelzimmer buchen möchte. Der Hotelier hat hier definitiv das Recht, etwaige Rücksprache mit den Eltern zu halten und die Buchung abzulehnen, wenn die Sorgeberechtigten nicht ihr okay gegeben haben.

Um sich und seinem Kind solche Unannehmlichkeiten zu ersparen, ist es immer sinnvoll, wenn eine Vollmacht seitens der Eltern ausgestellt wird. Fahrten mit der Bahn oder Übernachtungen in einem Hotel, werden dann in der Regel seltener zu einem Problem.

Wenn es in ein anderes Land gehen soll

Nicht immer strebt das Kind seine Jugendreise in der unmittelbaren Umgebung oder in Deutschland an. In vielen Fällen steht ein Reiseziel wie Mallorca auf dem Wunschzettel des Teenies. Hier macht es dann auf jeden Fall Sinn, wenn Eltern eine Reisevollmacht ihrem Kind mitgeben.

Durch diese kann während der ganzen Zeit belegt werden, dass der Jugendliche ohne seine Eltern unterwegs sein darf. Es kann sogar je nach Urlaubsland sein, dass das Dokument beglaubigt werden muss.

Zudem ist Eltern nahe zu legen, dass Vertrauen zwar gut ist aber Kontrolle immer noch besser. Eine Detektei auf Mallorca kann unterstützend agieren und das ein oder andere Auge auf den Sprössling haben.

Eltern sollten sich deswegen auch nicht schlecht fühlen oder ein schlechtes Gewissen haben, denn die eigenen Kinder in so einem Alter alleine in den Urlaub fahren zu lassen, bedeutet viel Vertrauen und Entgegenkommen seitens der Eltern.

Reiseratgeber

Loslassen ist nicht nur eine Frage der Zeit

Allen Eltern ist bewusst, dass sie ihr Kind irgendwann loslassen und auch mal alleine ziehen lassen müssen. Schön ist dabei, dass den Eltern das Recht eingeräumt ist, selber zu entscheiden wann der richtige Zeitpunkt zum ersten Mal loslassen gekommen ist.

Titelbild: © iStock – Damir Khabirov

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.