Exotische Reiseziele – Welche fünf Orte Urlauber unbedingt gesehen haben sollten

longtail boot mit blick auf inselExotische Reiseziele gewähren fernab der Touristenströme einen unvergessenen Einblick in fremde Länder und unbekannte Kulturen. Die vielfältigen Möglichkeiten fordern die Abenteuerlust heraus.

Wo glückliche Menschen leben

Bhutan versteckt sich im östlichen Teil des Himalayas zwischen Indien und China. Das abgeschiedene Königreich in den Wolken trotzt der Globalisierung. Bis heute gilt der Staat mit rund 700.000 Einwohnern als weltweit einziges Land ohne Ampel. Pro Jahr dürfen nur 5.000 Touristen die landschaftliche Schönheit und einzigartige Kulturgeschichte entdecken. Insbesondere Trekker und Backpacker besuchen exotische Reiseziele wie Buthan.

Früher war dazu ein mehrtägiger Fußmarsch ab Indien nötig. Heutzutage kommen die Reisenden mit der staatlichen Fluglinie Druk Air an. Die Strecke nach Paro gehört zu schönsten der Welt. Mancher Aktivurlauber nutzt die Gelegenheit, um auf dem legendären Snowman-Trek zwischen 4.500 und 5.100 Höhenmetern unterwegs zu sein. Welche Höhepunkte Besucher keineswegs verpassen sollten

  • Tiger’s Nest Kloster im Paro Tal
  • Hauptstadt Thimpu mit Deer Park
  • Gärten von Tashicho Dzong
  • Drukwangyal Lhakhang Tempel am Dochu La Pass und
  • Kurje Lhakhang Kloster

Das Punakha Festival bietet im Februar oder März ein besonderes Erlebnis. Dann verwandeln Opfergaben den Mo Chu Fluss in ein orangefarbenes Gewässer.

Video: Bhutan Königreich der Glücklichen

Traumhafte Inseln und rätselhafte Steinfiguren

strand von bora boraAls exotische Reiseziele nicht so bekannt sind die Cook Islands. Die 15 Inseln im Südpazifik gehören zu Neuseeland. Vor allem Wassersportler zieht das tropische Inselparadies in ihren Bann. Auf der größten Insel Rarotonga befindet sich die Hauptstadt Avarua. Aitutaki ist wahrscheinlich das schönste Eiland. In der türkisfarbenen Lagune eröffnet sich Tauchern eine einzigartige Unterwasserwelt. Ohne Massentourismus wird die Insel zum Traumziel für Erholungssuchende. Ein Muss ist der Tagesausflug zur One Foot Island. In der besten Reisezeit von April bis Oktober besuchen rund 100.000 Touristen den Inselstaat, um die Kultur der Maori zu erleben.

Wer exotische Reiseziele wie die polynesische Osterinsel besucht, kommt nicht, um zu baden. Erlaubt ist das Schwimmen auch nur am Strand Anakena. Die meisten Besucher auf Chiles westlichstem Eiland besichtigen die mysteriösen Steinfiguren. Moai heißen die imposanten Kolosse und erreichen eine stattliche Höhe von vier Metern, die vermutlich der Ahnenverehrung dienten. In der Landessprache wird die Vulkaninsel Rapa Nui genannt. Die magische Insel lädt zum Wandern, Tauchen und Surfen ein.

Wohin Frischvermählte gerne reisen

Zu den schönsten Orten der Welt zählen exotische Reiseziele wie die Südseeinsel Bora Bora. Sie liegt im Nordwesten von Tahiti. Hierher zieht es nicht nur Stars und Prominente in ihren Flitterwochen. Direkt über dem Wasser sind luxuriös ausgestattete Bungalows auf Stelzen erbaut. Mit Couchsurfing, Campen und privater Unterkunft ist das Eiland ebenfalls für den kleinen Geldbeutel erschwinglich.

Wer nicht tauchen oder mit Delfinen schwimmen möchte, nimmt an einer Fahrt mit dem Jeep oder Mini-U-Boot teil. Der Mount Pahia bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die malerische Insel und den tiefblauen Pazifik. Ein Besuch auf Bora Bora lässt sich gut mit einem Zwischenstopp in Bangkok, Australien oder Neuseeland kombinieren.

Reiseratgeber
Noch unbekannter sind exotische Reiseziele in Papua Indonesien wie die Raja Ampat Islands. Das Archipel im Indopazifik liegt westlich von Neuguinea im sogenannten Korallendreieck. Die Naturschönheit ist für ihre weltweit höchste Artenvielfalt an Steinkorallen berühmt. Im Vergleich zum australischen Great Barrier Reef ist hier die Fläche zehnmal so groß.

Entdeckungstouren zu exostischen Reisezielen

Abseits des Mainstream lassen exotische Reiseziele erst gar keine Schlange am Frühstücksbüfett aufkommen. Menschenleere Strände und paradiesische Sonnenuntergänge bieten pure Erholung und einmalige Erfahrungen. Die vielfältigen Angebote mit klangvollen Namen entführen Reisende in Winkel der Erde, die sofort ein Gefühl von Sehnsucht auslösen. Wer dem folgt, wird entfernte Regionen mit ihrem ganz eigenen Charme kennenlernen und spüren, weshalb sich Reiselust lohnt!

Titelbild: ©istock.com – rmnunes
Textbild: ©istock.com – shalamov

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.