Zusatzversicherungen für Auslandsreisen? – Welche Absicherungen sinnvoll sind und welche nicht

Rettungsring auf dem Meer

Anzeige

Die Reise ins Ausland verbindet sich stets mit einem Risiko. Es gibt Zusatzversicherungen, die sich durchaus lohnen.

Es kommt doch einmal etwas dazwischen

Problemsituationen kommen vor, sie können eine Reise verhindern oder zum Abbruch führen. Ein Todesfall in der Familie, eine Naturkatastrophe in der Heimat oder der Unfall eines Familienmitgliedes erfordern schnelles Handeln. Vielreisende können für solche Fälle eine ganzjährig geltende Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung abschließen. Hier sind an allen Tagen des Jahres Risiken geschützt, welche an der Fahrt ins Ausland hindern. Die Kosten dafür liegen bei ca. 90,00 Euro pro Person. Einige Dienstleister schließen umfangreiche Assistanceleistungen in die Versicherungen ein. Dazu gehört unter anderem die Vermittlung von Krankenhäusern, Ärzten und Rückreisemöglichkeiten. Wer weniger reist, schließt die Reiserücktrittsversicherung pro Reise ab und bezahlt dann meist nur ca. 6,00 Euro. Oft beinhaltet das Paket des Reiseanbieters schon diesen einmaligen Versicherungsschutz.

Die wichtige Auslandskrankenversicherung

Unfälle oder Krankheit können alle Reisenden in jedem Alter und überall treffen. Genau aus diesem Grund gehört die Auslandskrankenversicherung unbedingt ins Portfolio eines jeden Reisenden. Die deutschen Krankenversicherungen decken zwar viele Risiken ab, bei Erkrankungen außerhalb Deutschlands können trotzdem riesige Zusatzkosten entstehen. Die meisten Versicherungshäuser, Sparkassen und Banken bieten die Auslandskrankenversicherung zu günstigen Kondiditionen an, dazu kann sie kurzfristig abgeschlossen werden. Die Kosten werden hier nach Reisedauer berechnet. Andere Institute bieten kostengünstige Pakete an, die bis zu acht Wochen zusätzlichen Krankenversicherungsschutz im Ausland bieten. Hier entstehen mitunter nur Kosten von ca. 10,00 Euro pro Person und Jahr. Diese Versicherungsart eignet sich besonders für Vielreisende.

Die meisten Auslandskrankenversicherungen bieten die nachfolgenden Vorteile:

  • leistungsstarker Schutz bei Unfall oder Krankheit im Ausland
  • eine schnelle Hilfe durch den 24-Stunden-Notruf-Service
  • Krankentransport für den Betroffenen und seine Begleitpersonen

Gerade der medizinisch sinnvolle Krankentransport zur Behandlung in ein deutsches Krankenhaus kann immense Kosten verursachen. Diese zahlt dann die Versicherung. Bei der Auswahl der Auslandskrankenversicherung sollte der Kunde unbedingt darauf achten, welche Serviceleistungen sie beinhaltet. Manchmal bringen vorteilhafte Angebote sogar einen Privatpatientenstatus in ausländischen Krankenhäusern. Weiterhin muss der Geltungsbereich des Versicherungsschutzes beachtet werden. Mitunter wird in einigen Ländern mehr übernommen, als in bestimmten anderen Staaten. Eine weitere Rolle spielt, wie viel Selbstbeteiligung an eventuell anfallenden Kosten von Seiten des Versicherers verlangt wird.

Auf vorteilhafte Angebote achten und abwägen

Reisen ins Ausland besitzen keinen Seltenheitswert, deshalb bieten viele Versicherungsanbieter und Krankenkassen mittlerweile preiswerte Pakete für diverse Versicherungen an. So gibt es etwa Betriebskrankenkassen, deren Leistungen der dort Versicherte um private Auslandsreisen erweitern kann. So spart der Verbraucher Wege und Zeit, auch die Kosten sind deutlich geringer. Bieten Reiseunternehmen Versicherungspakete an, kann das ebenfalls mehr Geld auf dem eigenen Konto lassen. Der Kunde sollte jedoch im Vorfeld ganz genau schauen, was diese beinhalten und ob überhaupt alle Risiken abgedeckt sind. Sonst gibt es im Ernstfall mitunter ein böses Erwachen.

In den letzten Jahren sind Angebote für Versicherungen bei Auslandsreisen sprunghaft gewachsen. Darunter befinden sich zahlreiche Versicherungsarten, die in der Regel wenig Nutzen bringen. Da muss jeder individuell einschätzen, ob diese benötigt werden. Eine Versicherung für verschiedene technische Geräte, Brillenversicherung oder Reisegepäckversicherung können von Fall zu Fall sinnvoll sein, müssen es aber nicht.

Reiseratgeber

Es kommt auf den Reisenden an

Eine Auslandskrankenversicherung gehört bei diversen Fahrten immer dazu. Die Reiseabbruch- und Reiserücktrittsversicherung beinhaltet mitunter bereits das Servicepaket des Anbieters. Verschiedene andere Auslandsversicherungen können je nach Erfordernissen der jeweiligen Person nötig sein oder entfallen.

Titelbild: ©istock.com – rasslava

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.