Sehenswürdigkeiten in Finnland – Zwischen Polarlicht und Mittsommernacht

Helsinkis Altstadt am Abend
Viele der reizvollen Sehenswürdigkeiten in Finnland sind geschichtsträchtige Orte. Im Land des originalen Weihnachtsmanns, der beleuchteten Skipisten und fast zweihunderttausend Seen erwarten den Besucher atemberaubende Nationalparks. So ist das Reiseziel im Norden Europas nicht nur ein Mittsommernachtstraum!

Die Hauptstadt Helsinki entdecken

Malerisch liegt die Perle der Ostsee am finnischen Meerbusen. Die 300 kleinen vorgelagerten Inseln verleihen der Stadt mit 600.000 Einwohnern ein maritimes Flair. Aus dem 18. Jahrhundert stammt die Festungsanlage Suomenlinna, die zum Weltkulturerbe gehört. Das Bauwerk mit Besucherzentrum, Vogelstation und Unterwassermuseum gilt als „Gibraltar des Nordens“.

Am Senatsplatz beeindruckt der klassizistische Dom mit prachtvoller Treppe. Das Wahrzeichen Helsinkis zählt zu den einmaligen Sehenswürdigkeiten in Finnland.

Nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, befindet sich das Freilichtmuseum Seurasaari. Hier werden Handwerk und Lebensstil der Finnen repräsentiert.

Jährlich zieht die Temppeliaukio Felsenkirche eine halbe Million Besucher in ihren Bann. Ein Meisterwerk moderner Baukunst ist die futuristisch anmutende Kapelle Kamppi. Zu empfehlen sind außerdem:

  • Rock Church
  • Old Market Hall und Market Square
  • Esplanade Park
  • Design District Helsinki
  • Museum Kiasma
  • Sky Wheel Helsinki
  • Bahnhof Rautatieasema
  • Helsinki Zoo

Die Höhepunkte Finnlands erkunden

Savonlinna ist eine der ältesten Städte des Landes, in der die Burg Olavinlinna zu den besterhaltenen Anlagen Nordeuropas zählt. In Tampere sind Dom und Pyynikki Park beliebte Sehenswürdigkeiten in Finnland. Kathedrale und Kunstmuseum von Turku befinden sich in idyllischer Lage zum Fluss Aurajoki. Zu den Attraktionen der mittelalterlichen Burg Turku gehören der prunkvolle Speisesaal und die ehemaligen Kerker.

Unweit zur Hauptstadt Helsinki bietet der Ort Vantaa das einzige Science Center Skandinaviens. In der kinderfreundlichen Einrichtung mit Kino und Planetarium ist ein Anfassen der Ausstellungsstücke ausdrücklich erwünscht. Der Wintersportort Ruka-Kuusamo punktet inmitten der Fjälllandschaft in unvergleichlicher Lage. Am Polarkreis in Lappland erwartet das Santa Claus Village ganzjährig seine Gäste.

Video: Finnland: Zauber des Nordens – Reisebericht

Die Naturschönheit des Landes kennenlernen

Nahe der russischen Grenze liegt der Berg Koli. Der gleichnamige Nationalpark in Umgebung zum Pielinensee ist eine der berühmten Sehenswürdigkeiten in Finnland. Zwar gleicht der Berg mit 347 Metern Höhe eher einer Erhebung, doch das Wintersportgebiet verfügt landesweit über die längste Langstreckenbahn mit Beleuchtung.

Lapplands Kolari befindet sich im drittgrößten Nationalpark Finnlands und begeistert an der Grenze zu Schweden mit der weltweit ersten Sauna-Gondel. Im Linnansaari Nationalpark liegen die 130 Inseln der Finnischen Seenplatte.

Neben dem Informationszentrum Oskari lädt die Region zum Wandern und Kanu fahren ein. Finnlands bekannteste Wanderstrecke ist die „Bärenrunde“. Die 80 Kilometer lange Tour heißt in der Landesprache „Karhunkierros“. Sie verläuft von Kuusamo nach Ruka. Nach der Mückensaison im September lassen sich die eindrucksvollen Kiefernwälder und Moore am besten erwandern.

Ein Reiseziel von beeindruckender Vielfalt

Zu den Sehenswürdigkeiten in Finnland zählen sowohl einzigartige Landschaften mit historischen Orten, als auch pulsierende Städte mit außergewöhnlichen Bauwerken. Jede Jahreszeit bietet ihren Reiz, um das nordische Land geruhsam, aktiv oder kulinarisch zu entdecken. Die Menschen im waldreichsten Staat der Erde überzeugen mit ihrer gastfreundlichen Lebensart.

Titelbild: ©iStock.com – scanrail

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.