Reisen mit dem Wohnmobil – Für wen eignet es sich?

Wohnmobil am SeeReisen – eine der wohl liebsten Beschäftigungen des Menschen. Neue Länder, Kulturen und Naturlandschaften entdecken, dabei die Seele baumeln lassen und den Alltag vergessen. Wollen Urlauber jedoch etwas mehr von einem Land sehen heißt es: Koffer alle paar Tage wieder zusammenpacken und ständige Check- ins in immer andere Hotels. Schnell entsteht das Gefühl, eher auf der Flucht als im Urlaub zu sein. Ganz anders mit einem Wohnmobil!

Ein Wohnmobil – perfekt für Vielerleber

Eine mehrwöchige Reise mit vielen Stopps kann ermüdend sein. Schon bei der Planung stellt sich heraus, dass es an manchen Orten mit der Hotelsituation nicht zum Besten steht. Entweder sind die begehrten Unterkünfte längst ausgebucht und nur noch ein schlecht bewerteter Restbestand übrig oder aber das Preisniveau ist generell völlig überzogen. Also müssen Kompromisse geschaffen werden.

So werden Hotels, die weit ab vom Schuss sind, ein Gemeinschaftsbad haben oder keine Verpflegung bieten, gewählt – auf Kosten des Reisekomforts. Weiterer Negativfaktor: Durch das Vorbuchen von Hotels ist die Reiseroute von vorneherein festgelegt. Spontane Ideen für andere Ziele wirken dann schwer im Budget.

Ein Wohnmobil mieten lohnt sich bei Rundreisen gleich mehrfach: Die Sorge um das Hotelzimmer entfällt. Zudem kann vor Ort spontan die Reiseroute verändert werden, wenn genügend Stellplätze vorhanden sind.

Entspannter Urlaub mit dem trauten Heim

Manchmal wollen Urlauber nur eines: Ruhe und Entspannung. Auf den Trubel beim Frühstücksbuffet und in der Lobby kann getrost verzichtet werden und ein überfüllter Pool nervt nur. Reisen mit dem eigenen kleinen Heim ist dann ideal.

Viele Campingplätze liegen wunderschön in der Natur, fern jeden Großstadtrummels. Wanderungen oder Ausflüge in die Umgebung bieten sich normalerweise immer an. In wärmeren Ländern bieten Plätze auch häufig einen Pool und andere Freizeiteinrichtungen.

Reiseratgeber

Neue Bekanntschaften schließen

Doch ein Campingplatz hat noch einen wesentlichen Pluspunkt: Die Nachbarn sind meist Gleichgesinnte und schnell sitzen Camper in geselliger Runde abends bei einem Glas Wein vor dem Wohnmobil. Eine wunderbare Chance, neue Bekanntschaften zu schließen!

Reisen mit Kindern – mit Wohnmobil ganz stresslos!

Eltern wissen: Kinder reagieren auf übliche Begebenheiten im Urlaub meist extremer. Neue Umgebung, fremde Betten und vielleicht auch noch häufiger Unterkunftswechsel – das alles versetzt die Rasselbande nicht selten in einen Ausnahmezustand. Die Eltern unterdessen mühen sich mit schweren Koffern ab, die alles beinhalten, was der Nachwuchs auf Reisen benötigen könnte.

Viel angenehmer ist es, einen immer gleichen Rückzugsort zu haben. Ein Wohnmobil stellt für eine Familie ein temporäres Zuhause dar, in welches nicht nur alle Dinge des täglichen Familienlebens bequem unterkommen, sondern den Kindern ebenso eine gleichbleibende Umgebung bietet.

Urlaub mit Mehrwert

Ein Wohnmobil ist schon lange nicht mehr nur für eine bestimmte Gruppe Reisender gedacht. Im Gegenteil: Durch die Flexibilität, die mit den mobilen Unterkünften auf Rädern entsteht, ergeben sich diverse Urlaubsmöglichkeiten.

Eine Rundreise mit immer neuen Zielen? Kindgerechter Familienurlaub, der für alle Erholung bietet? Naturnaher Trip, ganz ohne Hektik und Trubel? Gar kein Problem mit einem Wohnmobil. Das Beste daran: Mit anderen Campern kann schnell ein gemeinsamer Nenner gefunden werden. Nicht nur Kinder knüpfen richtige Urlaubsfreundschaften auf dem Campingplatz. Auch für Erwachsene ergibt sich oft die Gelegenheit, Gleichgesinnte zu finden und mit guten Gesprächen laue Sommerabende zu verbringen.

Titelbild: ©istock.com – welcomia

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.