Museum für Kinder – vom Mitmachmuseum bis zum Technikmuseum

Kinder und Erwachsene erkunden gemeinsam eine digitale Landkarte

Ein Museum für Kinder bietet Spaß und Spannung, der riesige Forscherdrang muss sich vielseitig entfalten können. Kinder möchten alles ausprobieren – einige Museen in Deutschland kommen diesen Bedürfnissen entgegen.

Museumsvielfalt für den Nachwuchs im Rheinland

Kinder und Museen, das sind durchaus zwei Welten, die zusammenpassen. Museums- und Kulturpädagogen haben längst erkannt, welche große Rolle der Nachwuchs spielt. Die kleinen Museumsbesucher der Gegenwart entwickeln sich zu Kulturbürgern und Förderern von morgen. Deswegen haben sich in allen Bundesländern verschiedene Museen für Kinder etabliert, die diese gezielt ansprechen. Kids und Teens sind z. B. im Rheinland in den folgenden Häusern ganz besonders willkommen:

  • Neanderthal Museum in Mettmann: An vielen Stationen kann der Kopfhörer eingestöpselt werden, Gucklöcher und Schiebetafeln gestalten die Urzeit anschaulich.
  • Römer Museum in Xanten: Medienstationen machen das Römerleben nachvollziehbar, Lederstempeln und Bogenschießen bieten Abwechslung.
  • NaturGut Ophoven Leverkusen: Das Umweltbildungszentrum befindet sich in einem sechs Hektar großen Gelände und lädt mit Naturerlebnispfad und Biotopen ein.
  • K20 und K21-Forum NRW Düsseldorf: Spezielle Kinderführungen durch die Sammlungen gehen auf Wünsche und Bedürfnisse ein.
  • Deutsches Museum Bonn: Hier geht es um Forschung und Technik, der Experimentiertisch eröffnet Entdeckerwelten für Nachwuchsforscher.
  • H²Odysseum Köln: Fünf Themenausstellungen mit 200 Erlebnisstationen warten auf kleine Besucher. Die Welt des Wassers kann leicht und spielerisch erobert werden.

Machmit! in Berlin

In der Senefelder Straße in Berlin lädt das Machmit! Museum für Kinder ein. Aktuell zeigt es z.B. die Ausstellung „Der weite Horizont„. Diese behandelt indianische Kulturen und die Kunst des Kennenlernens. Der persönliche Umgang mit den Mitmenschen kommt besonders in der sich immer weiter digitalisierenden Welt zu kurz. In dem Berliner Museum können sich nun Kinder und Erwachsene wieder ganz neu damit beschäftigen und ganz andere Nuancen des persönlichen Kontakts erfahren. Weiterhin zeichnet sich das Museum, so wie andere Kindermuseen zum Mitmachen, durch eine Vielzahl von Projekten aus. So wird z.B. ein Büchertisch gebaut, an dem Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren mitwirken. Der „Tischlerschuppen Sven“ lädt zu kreativen Werkstätten ein, in die Kinder mit Fluchterfahrungen einbezogen werden. Kinder möchten sich praktischen ausprobieren. Ein Museum, welches das möglich macht, sammelt auf jeden Fall Punkte bei den Heranwachsenden.

Das Junge Museum in Frankfurt am Main

Das Junge Museum in Frankfurt erweiterte seine Angebote für Kinder erst vor kurzer Zeit ganz wesentlich. Ein großes orangefarbenes M* weist nun den Weg in dieses Museum für Kinder. In den Altbauten des Historischen Museums warten nun zahlreiche Attraktionen auf die kleinen Gäste. Anregende Ausstellungen für Familien und Kinder ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Interessante Werkstätten und Geburtstagsparties laden ein. Besonders spannend werden die stadtgeschichtlichen Führungen gestaltet. Die eigene Aktivität der Kinder und Jugendlichen stellt den Hauptteil des Museumsprogramms dar. „Wissen zum Anfassen“, so lautet das oberste Motto. Kinder können hier forschen, experimentieren und die Welt verstehen lernen. Neben vielen authentischen Objekten bietet die Ausstellung Werkbereiche und interaktive Stationen.

Kinder ansprechen und fördern

Ein Museum für Kinder holt diese bei ihren Bedürfnissen und Wünschen ab. Es zeichnet sich dadurch aus, dass es Angebote unterbreitet, bei denen die Heranwachsenden gemäß ihrer Interessenlage mitmachen können.

Reiseratgeber
Sogar normale Museen können mit einem entsprechenden museumspädagogischen Angebot Kinder fesseln. Hier wachsen spätere Kulturbürger heran.

Video: Kindergarten & Kultur

© Titelbild: iStock.com – monkeybusinessimages

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.