Indiens Sehenswürdigkeiten – Mehr als nur der Taj Mahal

Kathakali Tanzform in Kerala
Indien bietet weitaus mehr Sehenswürdigkeiten als nur den Taj Mahal. Das bevölkerungsmäßig zweitgrößte Land der Erde ist reich an heiligen Stätten und jahrhundertealten Monumenten. Neben der großartigen landschaftlichen Vielfalt prägen außergewöhnliche Orte eines der weltweit interessantesten Reiseziele.

Das Goldene Dreieck entdecken

Eine Rundreise Delhi-Agra-Jaipur zählt zu den Klassikern unter Indiens touristischen Zielen. Üblicherweise beginnt die Reise in Delhi, wo die reizvollen Lodi-Gärten vergessen lassen, das sich Besucher in der lauten, bunten und übervölkerten Hauptstadt des Landes befinden. Zweifelsohne gilt die Indien Sehenswürdigkeit Taj Mahal zu den Höhepunkten jeder Reise. Das über 400 Jahre alte Meisterstück der Baukunst erwartet die Reisenden rund 200 Kilometer von Delhi entfernt.

Quasi nebenan lässt sich das Fort von Agra erkunden. Es gehört wie das Mausoleum Taj Mahal zum Weltkulturerbe. In Jaipur lockt der Palast der Winde als meistfotografiertes Bauwerk Indiens mit ausgesprochen kunstvoller Fassade. Fort Amber in der ehemaligen Hauptstadt Rajasthans gleicht einer schlafenden Schönheit. Jantar Mantar ist das weltweit größte steinerne Observatorium, das ebenfalls in Jaipur zu finden ist. Weitere Sehenswürdigkeiten von Nordindien sind:

  • Rattentempel Karni Mata
  • Wüstenstadt Jaisalmer
  • Fort Junagarh
  • Blaue Stadt Jodhpur
  • Seenlandschaft Udaipur.

An ungewöhnlichen Orten verweilen

Zu den modernen Sakralbauten Indiens zählt der Lotustempel in Neu-Delhi, der bereits zahlreiche Architekturpreise gewann. In Amritsar liegt das höchste Heiligtum der Sikhs. Der Harmandir Sahib trägt den Beinamen Goldener Tempel, da seine äußere Gestalt reichlich Blattgold ziert. Vor allem nachts verwandelt sich das erleuchtete Bauwerk im See Amrit Sarovar in eine Augenweide.

Auf den ersten Blick ähnelt das Hymayun Mausoleum der Indien Sehenswürdigkeit Taj Mahal, welches etwa ein Jahrhundert später entstand. Die Welterbestätte umgibt ein wundervoller Garten, in dem sich ein Spaziergang lohnt.

Nahe Ajanta erleben Besucher eine der abgelegenen Anlagen des Weltkulturerbes. Die gleichnamigen Höhlen dienten dem Kult- und Wohnzweck. Ihre herausragende Gestaltung prägen mehr als 2.100 Jahre alte Malereien von unschätzbarem Wert. Die Dudhsagar Wasserfälle und der Ranthambhore Nationalpark ziehen Naturliebhaber in ihren Bann. Weniger bekannt ist der Ökotourismus auf Havelock Island. Das 114 Quadratkilometer große Eiland liegt idyllisch in der Andamanensee.

Video: INDIEN REISEHACKS l Die wichtigsten Tipps & Tricks für deine Indienreise l What´s Next?!

Wo Südindien am schönsten ist

Hinduistische Tempelbauten, malerische Strände und einzigartige Naturerlebnisse prägen den Süden Indiens. Palast und Markt von Mysore gleichen einer märchenhaften Welt. Ab Ooty in den Nilgiribergen führt Indiens einzige Zahnradbahn im Schritttempo vorbei an berühmten Teeplantagen.

Direkt am Meer gelegen, erwartet Reisende in Kochi ein kleines Tropenparadies. Kerala ist für seine Ayurveda-Zentren in aller Welt bekannt. Hier erblühen auf 1.500 Kilometern Wasserstraße lilafarbene Hyazinthen. Im Ort Alleppey beginnen zweitägige Hausboot-Touren. Wer das verzweigte Netz aus Wasserstraßen genießen möchte, sollte besser einen Ausflug per Holzkanu unternehmen.

Fernab der Indien Sehenswürdigkeit Taj Mahal befindet sich in Madurai, eine der wichtigsten Pilgerstätten für Hinduisten. Sogar ein „Paris Indiens“ gibt es, denn in Pondicherry wird überwiegend Französisch gesprochen. Mit etwas Glück sind dort Wale und Delfine zu beobachten. Zur Südindienreise zählt auch ein Aufenthalt in der Ruinenstadt Hampi, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Aufbruch in eine exotische Welt

Reiseratgeber

Indien ist mehr als nur die Sehenswürdigkeit Taj Mahal. Wer entlang des Ganges reist, begegnet heiligen Städten wie Varanasi. In Mumbai erwartet Urlauber die größte Metropole des Landes, in der die schnelllebige Bollywood-Industrie auf eine geschichtsträchtige Vergangenheit trifft. Für viele Menschen ist Indien auch deshalb ein Sehnsuchtsort, weil hier zahlreiche Trekkingtouren in den Himalaya beginnen.

Titelbild: ©istock.com – Pradeep Thomas Thundiyid

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.