Geheimtipps in Antalya, um Antalya und um Antalya herum

Blick in eine Bucht in Antalya mit Schiffen auf dem Wasser und grünen Bergen im HintergrundWer einmal an der türkischen Riviera seinen Urlaub verbracht hat, der kommt in der Regel immer wieder. Das Wetter ist fantastisch, es bieten sich allerlei Freizeitmöglichkeiten, die Leute sind freundlich und die Anreise mit einem Billigflieger wie z. B. SunExpress selbst für Familien günstig.

Antalya – Natur, Kultur und Kuriosa

In der Regel gibt es zwei Arten von Urlaubern. Die einen freuen sich auf das Altbekannte und Bewährte, wissen, wo man das beste Essen, den schönsten Strand und die besten Shoppingmöglichkeiten findet. Die anderen suchen im Urlaub mehr als Entspannung und Erholung und versuchen, etwas Abwechslung und Abenteuer in die Reisepläne zu integrieren. Die Must-Sees sind in Antalya bestens bekannt: der Hafen, das Stadtviertel Konyaalti, die Altstadt und die Traumstrände wie Lara, Cleopatra und Co.. Aber es gibt, meist ein wenig abseits, auch noch diverse Geheimtipps zu entdecken. Diese Ziele liegen ein bisschen weiter draußen, weswegen Sie sich einen Mietwagen leihen sollten. Der Ordnung halber haben wir sie für Sie aufgeteilt in drei Kategorien: Natur, Kultur und Kuriosa.

Video: Antalya Promotion-Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Berge, Höhlen, Wildes Wasser – die traumhafte Natur rund um Antalya

Wasserfall in dem Fluss Manavgat in der Türkei
Wenn es im Bezug auf Antalya ums Thema „Wasser“ geht, denkt der normale Tourist an das Mittelmeer und dessen das ganze Jahr über sehr angenehmen Temperaturen. Bestimmt hat man auch schon vom unteren Düden-Wasserfall gehört, der in der Nähe des Lara-Strandes 50 Meter tief ins Mittelmeer platscht. Aber das ist noch kein Geheimtipp. Touristisch genutzt und mit einem Picknick-Park ausgestattet ist auch noch der obere Düden-Wasserfall in etwa 11 Kilometer Entfernung vom Stadtzentrum. Ein absoluter Geheimtipp aber ist der Besuch des Kursunlu Wasserfalls nebst des ihn umgebenden Naturparks ca. 20 Kilometer von Antalya. Das Wasser fällt hier aus 12 Metern Höhe und staut sich in einer türkisblauen Lagune, an deren Ufer sich Schildkröten tummeln. Die beeindruckende Natur ist fast menschenleer, durchzogen von kleinen Bächen, Stromschnellen, Höhlen und Mini-Wasserfällen – und das Beste: Alles ist mit gut ausgebauten Wanderwegen erschlossen. Und wer noch ein wenig mehr Abenteuer sucht, kann alles mit dem Thema „Sport“ verknüpfen. Die Anreise zum Köprülü-Kanyon-Nationalpark nimmt gut 1,5 Stunden in Anspruch, ist aber jede dieser Minuten wert.

Reiseratgeber
Bis zu 400 Meter tief ist der Canyon, voll wilder und unberührter Natur – und hervorragenden Bedingungen fürs Kanu- oder Kayakfahren und für Rafting-Begeisterte. Hier erleben Sie das westliche Taurusgebirge hautnah in einem Kontrastprogramm zum typischen Badeurlaub.

Phaselis, Aspendos und Olympos

Antalya eignet sich hervorragend für den Genuss. Partys, Clubs und tolle Strände sorgen für beste Unterhaltung – da tut es ganz gut, ein wenig alte Kultur in sich aufzunehmen. Und auch die ist nicht weit entfernt von Antalya. Schauen Sie sich die antike Stadt Aspendos an mit ihrem beinahe perfekt erhaltenen großen römischen Theater, das auch heute noch für Aufführungen benutzt wird – knapp 2.000 Jahre nach seinem Bau! Auch Tagesausflüge zu den Ausgrabungsstätten ins lykische Phaselis und das nahe Olympos lohnen sich für Kulturinteressierte. Und sollten Sie dann doch genug von altrömischer und altgriechischer Historie haben, finden sich bei beiden Orten noch idyllische Strände aus Kieselsteinen (Olympos) oder am ehemaligen Stadthafen von Phaselis auch aus Sand.

Antalya sehen und … Skifahren?!

Snowboarder im Skigebiet Saklikent in der Türkei
Bevor wir zum Skifahren kommen, legen wir Ihnen noch eine weitere Attraktion in der Nähe der Ruinenstadt Phaselis in der Nähe von Kemer ans Herz: eine Schweizer Luftseilbahn. Diese fährt Sie von ganz unten nach ganz oben auf den 2.365 Meter hohen Tahatli. Auf der mehr als 4.000 Meter langen Strecke in der Seilbahn überwinden Sie einen Höhenunterschied von 1.637 Metern. Vergessen Sie nicht zu atmen, denn die Aussicht auf der Fahrt und dann auch vom Gipfel des Berges ist im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend.
Wenn Sie die Gondelfahrt auf den Geschmack gebracht hat, und Sie zwischen Dezember und Mai in Antalya sind, können Sie natürlich auch Skifahren – und damit ist kein Wasserski gemeint. Denn nur ca. 45 km von Antalya entfernt auf ca. 2.000 Meter Höhe liegt Saklikent, eine Alm samt dazugehörigem Skigebiet und einigen Hotels. So haben Sie dank der einzigartigen Landschaft an der türkischen Riviera die Möglichkeit, morgens im Mittelmeer zu baden und anschließend Wintersport zu betreiben – wir wünschen Euch einen grandiosen Urlaub!

Titelbild: © istockphoto.com – Lilkin
Textbild: © istockphoto.com – OlgaVolodina
Textbild: © istockphoto.com – serefozdemir

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.