Entdeckungsreise Tunis – Unterwegs in der tunesischen Hauptstadt

Blick vom Hügel Byrsa

Zwischen Europa und Afrika ist das quirlige Tunis eine Reise wert. Nahezu alle Sehenswürdigkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Avenue Habib Bourguiba. Die Altstadt gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Rundgang durch das historische Zentrum von Tunis

In einer der ältesten Mittelmeermetropolen besteht die Medina (Altstadt) seit dem 7. Jahrhundert. Auf einer Fläche von 270 Hektar erstrecken sich prunkvolle Paläste, Moscheen und Wohnhäuser.

Einer der besterhaltenen Stadtkerne der arabischen Welt ist von knapp 110.000 Einwohnern bevölkert. Die eng aneinander geschmiegten Bauten erinnern an ein Märchen aus 1001 Nacht.

Um die einzigartige Atmosphäre in den engen Gassen hautnah zu spüren, eignet sich am besten eine Sightseeing-Tour zu Fuß.

Was zu jedem Besichtigungsprogramm gehören sollte, ist die Zitouna Moschee. Die bedeutendste Gebetsstätte der Medina ist von zahlreichen Cafés umgeben. Unter den 700 Baudenkmälern sind bemerkenswerte Gebäude zu finden:

  • Kasbah Moschee
  • Youssef Dey Moschee
  • Bab Jedid Tor
  • Bab Bhar Tor
  • Dar el-Bey Palast.
Eine Besonderheit sind die Souks. In den überdachten Straßengängen strahlen Stände mit Gewürzen, Düften, Leder, Stoffen, Teppichen und Schuhen ein orientalisches Flair aus. Lebensmittel werden im Marché Central angeboten.

Die Faszination des Morgenlandes entdecken

Vom Flughafen Tunis Carthage benötigen Reisende zehn Minuten zur Medina. Wer online einen Flug nach Tunesien kaufen möchte, kann aus einer großen Anzahl an Direktflügen und Flughäfen in ganz Deutschland wählen.
In der tunesischen Hauptstadt angekommen, ist das Bardo Museum ein Erlebnis. Eine der bemerkenswertesten Sammlungen archäologischer Funde gehört zu den besten Museen Nordafrikas. In dem Nationalmuseum ist die weltweit größte Ausstellung von römischen Mosaiken zu sehen.
Daneben zeigt das Wahrzeichen der Stadt kostbare Funde aus der antiken Ausgrabungsstätte Karthago.

Besucher der Kathedrale Heiliger Vinzenz von Paul erleben eine eindrucksvolle Mischung aus maurischen, gotischen und neobyzantinischen Stilelementen. Eingang und Altar zieren prächtige Mosaike.

Die Orgel soll zu den schönsten Nordafrikas gehören. Als Geheimtipp gilt der Altstadtblick von der Dachterrasse im Palais d’Orient.

Der Parc de Belvédère im gleichnamigen Stadtteil wurde 1910 angelegt. Mitten in der Stadt lockt die grüne Oase mit einem Zoo.

Video: Tunesien Urlaub 2017: Highlights mit Hammamet, Sousse, Monastir & Co.

Lohnenswerte Ausflüge in die nähere Umgebung

In 20 Kilometern Entfernung liegt das malerische Künstlerdorf Sidi Bou Said am Golf von Tunis. Die strahlend weiß-blauen Gebäude des Küstenstädtchens sind schon von weitem erkennbar. Ein Anziehungspunkt für Touristen ist das prachtvolle Palais Ennejma Ezzarah.

Als steinernes Zeugnis der römischen Vergangenheit präsentiert sich der Archäologische Park von Oudhna. 30 Kilometer von der tunesischen Hauptstadt kann das größte Amphitheater des Landes besichtigt werden. Dort fanden einst 15.000 Menschen Platz.

Im Frühjahr überzieht die Ebene von Oudhna ein farbenprächtiger Blütenteppich aus Wiesenblumen. Die Ebene überragt das Kapitol, eine der wichtigsten römischen Tempelanlagen Afrikas. Viele Fundstücke der Ausgrabungsstätte sind im Bardo Museum Tunis zu bestaunen.

55 Kilometer entfernt, werden Gästen des Ökodorfes Zaghouan traditionelle Speisen aus biologischem Anbau serviert. Das Restaurant führt ein ehemaliger Banker mit seiner Familie voller Leidenschaft. Im vornehmen Badeort La Marsa ist das Internationale Jazzfestival Carthage Anfang April ein Muss.

Reiseratgeber

Tunis zählt zu den beliebtesten Reisezielen des Landes

Zwischen Tahine und Minztee, Wasserpfeife und Hammam ist die lebhafte Metropole perfekt für einen orientalischen Städtetrip. Um die Vielfalt an Handwerk, Architektur und Kultur geruhsam zu erkunden, sind mehrere Urlaubstage empfehlenswert. Von besonderem Reiz ist, dass Kunstliebhaber auf den Spuren der Tunisreise von Klee, Macke und Moilliet wandeln!

Titelbild: © iStock – CJ_Romas
The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.