Die schönsten Reiterhöfe Deutschlands – Urlaub für Kinder und Erwachsene

Zwei Reiter am Strand

Pferde haben für viele junge Mädchen eine ganz besondere Faszination. Doch auch für viele Erwachsene liegt das höchste Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde. Die schönsten Reiterhöfe Deutschlands sind da die optimale Gelegenheit, Reiten zu lernen oder diesen Sport für sich zu entdecken. Hier können Kinder und Erwachsene sich den Traum vom Reiten erfüllen ohne gleich ein eigenes Pferd versorgen zu müssen. Auch langjährige Reiter oder Pferdebesitzer entscheiden sich für einen Reiterurlaub, um andere Reitweisen auszuprobieren oder auch um Ängste zu überwinden und seine eigenen Fähigkeiten zu verbessern.

Bevor der Traum zum Alptraum wird

Viele Mädchen träumen den Traum vom eigenen Pferd. Doch dieser Traum ist sehr kostenintensiv, zeitaufwändig und arbeitsreich. Bevor man also den Kindertraum wahr macht und ohne Vorkenntnisse ein Pferd oder Pony kauft, sollte man den lieben Kleinen erst mal den Umgang mit den Vierbeinern zeigen. Denn hier ist vor allem auch Verantwortung gefragt. Die schönsten Reiterhöfe Deutschlands eignen sich hierfür hervorragend, denn dann lernen Kinder, aber auch Erwachsene, den korrekten Umgang mit diesen Tieren.

Der Stallalltag ist nicht immer einfach und so können die Urlauber entspannt hinter die Kulissen gucken. Boxen ausmisten und einstreuen, füttern, die Pferde rein- und rausstellen und all die anderen Arbeiten, die bei der Pferdehaltung anfallen, werden hier Tag für Tag deutlich. Die Behandlung kranker Tiere sowie die individuelle Versorgung bei besonderen Bedürfnissen werden in den Reiterferien hautnah miterlebt. Und auch das Reiten selbst ist nicht damit getan, sich nur einfach in den Sattel zu schwingen und loszureiten. So ein Reiterurlaub vermittelt unverbindlich und wenig kostenintensiv einen Einblick in den Pferdealltag.

Video: Reiterferien auf dem Birkenhof

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Urlaub nicht ohne Reiten

Ist man einmal mit dem sogenannten Pferdevirus infiziert, kann man sich seinen Urlaub oft nicht ohne geliebte Vierbeiner vorstellen. Die schönsten Reiterhöfe Deutschlands sind auch beliebt bei langjährigen Reitern und Pferdebesitzern. Reiterferien bieten die entspannte Möglichkeit auch mal andere Reitweisen auszuprobieren. Wer in der Stadt wohnt und nicht viel Ausreitgelände vor der Tür hat, wird sicher lange Aus- oder Wanderritte machen wollen. Auch der heimliche Traum vom romantischen Ritt am Strand entlang, kann so in Erfüllung gehen.

Aber auch Pferdebesitzer deren Pferde in die Jahre gekommen sind oder aus anderen Gründen nur noch bedingt oder gar nicht mehr reitbar sind, müssen die Reiterei nicht aufgeben. Viele passionierte Reiter suchen aber auch die Möglichkeit mal ein anderes Pferd zu reiten, um eigene Fehler zu erkennen oder eigene Fähigkeiten zu verfeinern.

Auswahl der schönsten Reiterhöfe Deutschlands

Die Auswahl der Höfe oder Gestüte, die Reiterurlaub anbieten ist riesengroß. Auf der Seite www.travelbook.de beispielsweise, stellt das Filmteam zu dem Pferdekinofilm „Ostwind 2“ sechs Möglichkeiten vor, tolle Reiterferien zu verbringen. Da geht es von der Nordseeküste bis zum bayerischen Donautal. Auch auf der Internetseite www.geo.de findet sich eine Auflistung für die schönsten Reiterhöfe Deutschlands, wo „das große Glück auf vier Hufen“ versprochen wird. Und auf der Internetseite www.pferdreiter.de finden sich sogar 45 tolle Adressen für die schönsten Reiterhöfe Deutschlands, um einen unvergesslichen Reiterurlaub zu verbringen. Da fällt die Auswahl nicht leicht. Vorteilhaft wäre es vor der Urlaubsplanung einige grundlegende Kriterien festzulegen:

  • Wohin soll es gehen?
  • Wie lange und zu welcher Jahreszeit?
  • Wie viel Personen fahren und wie viele davon reiten?
  • Gibt es alternative Freizeitangebote?
  • Soll das eigene Pferd mit?
  • Gibt es ein Kostenlimit?

Sind diese Fragen geklärt, kann auf den genannten Internetseiten gezielt gesucht werden.

Hier ist das Leben ein Ponyhof

Bevor man also den Traum vom Reiten aus Kosten-, Zeit- oder anderen Gründen begräbt, sollte man einen Reiturlaub einfach mal als Urlaubsalternative ansehen. Hier kann man in entspannter Atmosphäre die Grundlagen erfahren, Pferde als Geschöpfe kennenlernen und seine eigenen Fähigkeiten erkennen und vertiefen. Denn das größte Glück der Erde liegt tatsächlich auf dem Rücken der Pferde.

Titelbild: ©istock – anyaberkut

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.