Madagaskar Reisebericht – Abseits des Massentourismus

Blick auf den Strand von Nosy Iranja - Madagaskar

Mit einer Reise nach Madagaskar verschlägt es einen dorthin wo der Pfeffer wächst. Ganz abseits vom Massentourismus lassen sich auf Madagaskar die spektakuläre Landschaft und ihre einzigartige Flora und Fauna erkunden. Im nachfolgenden Madagaskar Reisebericht werden die Insel und ihre traumhafen Highlights dargestellt.

Madagaskar Insel der Lemuren und Affenbrotbäume

Madagaskar liegt im indischen Ozean östlich von der afrikanischen Küste. Mit einer Länge von ca. 1.600 km und einer Breite von etwa 600 km ist Madagaskar die viertgrößte Insel der Welt. Unter den Fernreisezielen gilt Madagaskar immer noch als Geheimtipp, denn nur wenige Europäer bereisen jährlich die Insel. In Anbetracht der Größe des Landes bietet Madagaskar eine sehr abwechslungsreiche Flora und Fauna.

Durch die isolierte Lage sind viele Arten hier erhalten geblieben. Bekannt ist Madagaskar besonders für die niedlichen Lemuren, die sich auf den Bäumen im Regenwald tummeln. An der Westküste befinden sich riesige Affenbrotbäume, die ebenfalls das Bild von Madagaskar geprägt haben. Der Madagaskar Reisebericht soll die reizvolle Vielfalt des Reiseziels aufzeigen. Madagaskar bietet nämlich neben Regenwald, roten Savannen, weitem Grasland, Reisterrassen im Hochland, Wasserfälle und tropischen Ständen auch eine sehr aufgeschlossene und freundliche Bevölkerung.

Reiseratgeber

Tropisches Klima

Die Insel ist durch tropisches Klima geprägt. Die beste Reisezeit ist deshalb von Mai bis Oktober. Das Wetter ist zu dieser Zeit kühl und trocken. In den europäischen Wintermonaten steigen die Temperaturen und es gibt heftige Regenfällen. Nur der Süden bleibt zu dieser Zeit trocken und kann trockenen Fußes bereist werden.

Die Highlights von Madagaskar im Überblick

Madagaskar bietet unzählige Ausflugsmöglichkeiten. Insbesondere aufgrund der Vielzahl an Nationalparks kann man schnell den Überblick verlieren. Der Madagaskar Reisebericht hat deshalb die wichtigsten Madagaskar Highlights nachfolgend zusammengefasst:

  • Inselhauptstadt Antananarivo
  • Ranomafana Nationalpark
  • Isalo Nationalpark
  • Tsingy de Bemaraha Nationalpark
  • Andasibe Mantadia Nationalpark
  • Königshügel von Ambohimanga
  • Baobab-Allee bei Morondava
  • Regenwälder von Atsinanana
  • Hafenstadt Antsiranana
  • Nachbarinsel Nosy Be
  • ehemalige Pirateninsel Sainte Marie

Madagaskar für jeden Reisegeschmack

Viele Touristen bereisen Madagaskar in Form einer geführten Gruppenreise. In Kleingruppen von 5-10 Personen wird die Insel dann mit einem Kleinbus erkundet. Ausgangspunkt der Rundreisen ist meist die Inselhauptstadt Antananarivo. Madagaskar kann aber auch gut individuell bereist werden.

Dies bietet sich insbesonder für Paare und Familien an. Häufig wird eine Rundreise mit einem Badeurlaub kombiniert. Madagaskar bietet traumhafte tropische Strände und eine Vielzahl sehr ursprünglicher Lodges und Hotels. Für Taucher und Schnorchler hat Madagaskar mit seiner reizvollen Unterwasserwelt ebenfalls viele Highlights zu bieten.

Video: Dokumentation – Natur auf Madagaskar

Madagaskar bleibt ein Geheimtipp

Unter den Fernreisezielen ist Madagaskar weiterhin ein Juwel. Es lockt mit seiner atemberaubenden Natur und freundlichen Bewohnern. Trotzdem ist die Inseln keineswegs von Touristen überlaufen und verspricht damit stets ein einmaliges Reiseerlebnis.

Insbesondere Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. In Kombination mit einem Badeurlaub lässt sich auf Madagaskar eine Erkundungsreise perfekt mit einem Erholungsurlaub verbinden.

Titelbild: ©istock.com – Nosy Iranja

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.