So wird der Wellnessurlaub noch schöner

Wenn es darum geht, welche Urlaubsmottos bei Reisenden besonders beliebt sind, stehen die Tage im Zeichen von Wellness und purer Erholung ganz vorn. Wer sich für ein schönes Wellnesshotel entscheidet, kann sich auf entspannte Tage freuen, an denen die Verwöhnung von Körper und Geist oberste Priorität hat. Wellnesshotels sind meist in den oberen Sternklassen angesiedelt und bieten daher besondere Momente auf allen Ebenen.

Ein Hotel ist heutzutage mehr als nur ein Ort zu schlafen

Eine ganze Zeit lang hat man ein Hotel gebucht um dort zu übernachten. Maximal das Frühstück zählte noch zum Angebot. Alles weitere wurde vor Ort organisiert. Dazu zählen Wellnessanwendnungen ebenso, wie das Abendessen und andere Aktivitäten. Mittlerweile ist dies vorbei. Große Hotels gleichen fast einem Vergnügungspark. So bieten viele Hotels weit aus mehr als nur einen Ort zum schlafen. Neben umfangreichen Wellnessanwendungen, mindestens einem Restaurant, einem hauseignen Fitnessbereich, zahlreichen Sportanwendungen und überaus komfortable Zimmereinrichtungen, gehören auch vereinzelt eigene Kinos und Casinos mit zum Angebot.

Wer sich für einen Wellnessurlaub in einem erholsamen Hotel entscheidet, kann diesen preisgünstig bei verschiedenen Anbietern buchen. Die Auswahl ist umfangreich, sodass jeder Urlauber in kurzer Zeit fündig werden sollte. Durch das neue Blind Booking Konzept findet man bei Surprice Hotels die günstigsten Angebote, was durch eine doppelte Geld-Zurück-Garantie versprochen wird.

Video: Ich packe – Wellness Urlaub

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Worauf kann man bei der Wahl des Hotels achten

Wellness umfasst nicht nur Leistungen, die zur Entspannung von Leib und Seele dienen, sondern auch jene, die sich auf spezielle Anwendungen aus dem Gesundheitsbereich beziehen. Viele Unterkünfte haben sich daher entweder auf einen oder beide Bereiche spezialisiert. Vor der Buchung sollte man sich Gedanken darüber machen, auf welche Behandlungen man besonders viel Wert legt.

Möchte man sich lieber Massagen, Bädern und Gesichtsbehandlungen widmen, so wäre ein Hotel, das sich insbesondere auf die Bedürfnisse von Herz-Kreis-Lauf Patienten konzentriert, eher nicht das Richtige. Einige Hotels bieten ganz besondere Leistungen wie Floating an. Dabei begeben sich die Urlauber in einen großen Tank, der mit Salzwasser befüllt wurde (weitere Informationen zum Floating finden Sie hier). Dadurch wird eine Art Schwebezustand, der für entspannende Momente sorgt, erzeugt. Andere wohltuende Behandlungen wie Moorbäder, permanent Make-up, Hot Stone Massagen oder Kneipanwendungen werden ebenfalls nicht in jedem Wellnesshotel angeboten.

Ayurveda und Co. – Einfach mal abschalten vom Alltag

Einige Hotels bieten ganz besondere Praktiken wie beispielsweise Ayurveda an. In anderen wird eine Kombination von äußeren und inneren Wellnessanwendungen geboten. Dabei können Gäste an einer bestimmten Ernährungskur, beispielsweise Fasten, teilnehmen und sich von Massagen und vielem mehr verwöhnen lassen.

Bei der Wahl kann man nicht nur auf das Angebotsspektrum, sondern auch auf die Qualifikation der Mitarbeiter achten. Hochklassige Wellnesshotels arbeiten nur mit ausgebildeten Masseuren, Kosmetikern und Therapeuten zusammen. Wer in seinem Urlaub nicht nur entspannen, sondern ein hohes Maß an Freizeitspaß genießen möchte, kann darauf achten, dass ein Hotel gewählt wird, was zusätzlich Sportmöglichkeiten wie Reiten, Tennis und vieles mehr anbietet.

Ebenfalls interessant: Online buchen Clubanlagen – So geht’s am günstigsten

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.