Die Tropen kommen nach Deutschland – Tropical Island bei Berlin

Kind rutscheWer in Berlin wohnt, den trennen nur rund 60 km von den Tropen – verkörpert durch das Bade- und Freizeitparadies Tropical Islands in der brandenburgischen Gemeinde Halbe. Die brandenburgischen Tropen sind immer noch ein kleiner Geheimtipp. Sie begeistern aber inzwischen nicht nur Einheimische, sondern ziehen jährlich auch viele Besucher von außerhalb an. Tropical Islands hat gerade auch im kalten und dunklen Winter viel zu bieten, ermöglicht es doch einen Tagesausflug oder einen Wochenendtrip in tropische Gefilde.

Das Tropical Islands – was ist das?

Das Freizeitparadies wurde in der ehemaligen Cargo-Lifter-Haller errichtet, die als größte freitragende Halle der Welt gilt. Bereits 2004 öffnete der tropische Freizeitpark seine Pforten für die Besucher und bietet heute nach mehreren Ausbaustufen ein Tropenparadies, das 24 Stunden am Tag geöffnet ist und ganzjährig einen Tropenaufenthalt bei konstanten 26 Grad Celsius und 64 % Luftfeuchtigkeit ermöglicht.

Die Wassertemperaturen liegen zwischen 28-32 Grad. Auf verschiedenen Ebenen – die Halle ist 107 Meter hoch – können typische tropische Themenwelten entdeckt werden. Unter anderem findet man einen Regenwald, ein Tropendorf, die Südsee mit Strandlandschaft und eine Lagune mit Wasserfall.

Neben den Themenwelten wartet Tropical Islands mit allem auf, was einen Freizeitpark ausmacht: Mehrere Restaurants sorgen für das leibliche Wohl der Gäste und Tagesevents, Abendshows sowie Kinderanimationen für noch mehr Unterhaltung im Familienurlaub. Wellness– und Sportangebote, Wasserrutschen und Shoppingmöglichkeiten machen den Aufenthalt in den heimischen Tropen abwechslungsreich und bunt. Da vergeht ein Tag wie im Flug. Wem ein Tag im Paradies zu wenig ist, der kann zum Beispiel im Regenwald Zeltcamp übernachten. Mehr Tropen-Feeling geht nicht.

Video: Impressionen von Tropical Islands

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aufenthalt im Tropical Islands

Am Eingang entrichtet der Besucher einen Basispreis. Er erhält dort ein Armband mit Chipfunktion, über das beim Verlassen des Geländes die weiteren kostenpflichtig genutzten Leistungen abgerechnet werden. Auf dem Gelände benötigt der Besucher so kein Bargeld und keine Bezahlkarten.

An den Kassen am Eingang und Ausgang kann mit EC-Karten, American Express und Paypal bezahlt werden. Großzügige Umkleideräume mit Garderobenschränken stehen zur Verfügung. Einzelne Teile der Landschaft wie Shows und Sauna-Landschaft, die Nutzung gastronomischer Leistungen und weiterer spezieller Dienstleistungen werden gesondert berechnet.

Man kann in Zelten, Zimmern und Lodges direkt im Tropical Islands übernachten. Darüber hinaus bietet auch die umgebende Gemeinde Brand mannigfache Unterkünfte in der Nähe der Halle in Form von Hotels, Pensionen und Campingmöglichkeiten. Hotelpakete stehen zur Auswahl. Für die Übernachtung im Tropical Islands selbst empfiehlt sich eine frühe Buchung, da die Plätze begehrt sind. Wer in die Tropen reist, achtet auf passende Kleidung: Sommerkleidung, Badesachen und möglicherweise Wechselkleidung – für den Besuch einer Abendshow – sollten dazugehören.

Anfahrt und Öffnungszeiten

Erreichbar sind die deutschen Tropen mit dem Auto über die Autobahn A 13. Das tropische Paradies ist dabei ganz auf seine Gäste eingestellt. Dies beginnt mit ausreichend vorhandenen und kostenfreien Parkplätzen an der Halle. Tropical Islands ist aber nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit dem Zug und einem kostenlosen Shuttle Service vom Bahnhof erreichbar. Das tropische Freizeitparadies hat am 24.12. geschlossen, erwartet den Rest des Jahres rund um die Uhr seine Gäste.

Reiseratgeber

Tropical Islands – immer einen Besuch wert

Ein Besuch in den brandenburgischen Tropen lohnt sich zu jeder Jahreszeit, besonders aber im Winter. Familien finden ebenfalls ideale Bedingungen vor, mit ihren Kindern eine erlebnisreiche und schöne Zeit zu verbringen. Selbst wer von weiter her in den Raum Berlin reist, sollte einen Abstecher in das einmalige Tropenparadies einplanen.

Ebenfalls interessant: Klassenfahrt nach Berlin: 7 Dinge die Du gemacht haben musst!

Titelbild: ©iStock.com/demondata

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.