Kurztrip nach Berlin: Eine Hauptstadt mit vielen Facetten

Berlin SkylineNur wenig Zeit und tausend sehenswerte Hotspots zur Auswahl: wer lediglich für einige Tage in die Bundeshauptstadt reist, sollte sich die wichtigsten Must-Sees herauspicken, um der Seele dieser quirligen Stadt an der Spree dennoch auf den Grund zu gehen. Anschließend die fünf Top-Highlights, die bei einem Kurztrip keinesfalls fehlen dürfen.

Die Top-5 Sehenswürdigkeiten

1. Regierungsviertel

Mit der Jahrtausendwende erfolgte der Umzug der Bundesministerien nach Berlin. Im Spreebogen treffen Reisende auf ein unverwechselbares Gebäudeensemble: Reichstag, Kanzleramt, das charakteristische Paul-Löbe-Haus, Abgeordnetenbüros sowie einige noble Botschaftsbauten reihen sich aneinander und verleihen das Gefühl, im Zentrum der Macht zu flanieren.

Wer Glück hat, sieht vor der Zentrale des Fahrdienstes des Deutschen Bundestages, welcher im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus untergebracht ist, prominente Politiker ein- und aussteigen. Der Höhepunkt jedes Regierungsviertelaufenthalts ist natürlich der Besuch der gläsernen Reichstagskuppel. Interessierte müssen ihren Personalausweis vorlegen und vor dem Betreten einige Sicherheitskontrollen über sich ergehen lassen.

2. Stadtrundfahrt auf dem Wasser

Spreeathen“ – so nannte Friedrich der Große, der „Alte Fritz“ seine preußische Kapitale. Obwohl nur ein linker Nebenfluss der Havel, genießt die Spree als Wasserstraße ein großes Ansehen. Auf 44 Kilometern durchströmt sie das Stadtgebiet und nimmt täglich tausende Touristen auf, um ihnen per Bootstour die schönsten Ecken der City zu zeigen.

Vorbei an der Museumsinsel mit ihren fünf weltberühmten Ausstellungen, geht es durch das Nikolaiviertel und entlang des Doms. Das in Bälde fertiggestellte Stadtschloss kann ebenso bestaunt werden wie das von den Berlinern als „Schwangere Auster“ titulierte Haus der Kulturen.

Video: BERLIN – Teil 1 „Brandenburger Tor – Reichstag – Potsdamer Platz“ Sightseeing Berlin – Tour


3. Hackescher Markt

Kaum an einem anderen Ort in der Millionenmetropole lässt sich so hervorragend der Abend und damit das Nachtleben einläuten, wie am Hackeschen Markt. Reisende verkosten eine Berliner Weiße mit Schuss, nehmen in einem der Biergärten Platz oder brechen zu einem Bummel durch den benachbarten Lustgarten auf.

Verliebte schlendern in den romantischen Monbijoupark und wer sich gerne unterhalten lassen möchte, wandern durch die Hackeschen Höfe. Dort befindet sich nicht nur der legendäre „Sophienclub“, das ehemalige Partymekka der DDR, sondern auch das bekannte „Varietétheater Chamäleon„.

4. Mauermuseum und Checkpoint Charlie

Bei einem Kurztrip nach Berlin darf natürlich auch die Stadtgeschichte nicht zur kurz kommen. Am Checkpoint Charlie gelangten dereinst Militärs und Diplomaten über die Sektorengrenze. Noch immer steht in der Straßenmitte ein Nachbau der US-amerikanischen Kontrollbaracke. Davor posieren zwei Schauspieler in sowjetischer beziehungsweise amerikanischer Uniform.

Alleine diese Skurrilität lohnt einen Besuch. Gleich nebenan erwartet Touristen das Mauermuseum. Dort wird die Story einiger „Republikfluchten“ gezeigt. Die Ausstellung thematisiert sowohl gelungene wie auch gescheiterte Unternehmungen und erzählt aus dem Leben der Flüchtenden.

5. Brandenburger Tor

DAS Symbol der Wiedervereinigung und mittlerweile ein Synonym für Deutschland! Am Brandenburger Tor feiern Millionen die fußballerischen Erfolge der Nationalmannschaft und an Silvester oder zum Tag der Deutschen Einheit erhellt ein Brillantfeuerwerk die Säulen.

Friedrich Wilhelm II. ließ es 1791 einweihen, Napoleon nahm die berühmte Quadriga dereinst als Beutestück mit nach Paris, gab sie aber wieder zurück und von 1961 bis 1989 stand das Tor im Niemandsland des deutsch-deutschen Grenzverlaufes. Eine bewegte Vergangenheit, die vermutlich der Grund für die Popularität dieses unverwechselbaren und meist fotografierten Bauwerks Berlins ist.

Reiseratgeber

Hip, geschichtsträchtig und voller berühmter Gebäude: Berlin

In Deutschlands Kapitale mischt sich Nostalgie mit Modernität, politische Macht mit Berlinerischer Gelassenheit und weitläufige Grünflächen treffen auf Hochhausfassaden. Die vielen Gesichter Berlins erheben jeden Kurztrip zu einem unvergesslichen Erlebnis und sind gleichzeitig eine Aufforderung zum Wiederkommen!

Titelbild: Copyright: bluejayphoto

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.