Fünf Tipps für einen Städtetrip nach Wien

Wien bei Nacht

Wien ist eine Weltstadt, die so reich an Sehenswürdigkeiten und Highlights ist, dass ein einzelner Besuch in dieser wundervollen Metropole oft nicht genügt. Vielmehr bietet es sich an, bei einer Reise nach Wien unbedingt eine Stadtrundfahrt zu unternehmen, um im Zuge dessen bereits erste Anhaltspunkte zu sehen, die später in aller Ruhe im Rahmen eines zielorientierten Ausflugs aus der Nähe bestaunt werden können. Diese Tipps sind dabei buchstäblich bares Gold wert.

Vom Stephansdom zum Riesenrad bis hin zum Donauturm

Sicherlich gelangt der interessierte Wien-Reisende im Rahmen einer Stadtrundfahrt in die Nähe des Stephansdoms. Kein Wunder, ist dieser Prachtbau doch das Wahrzeichen der Stadt, wobei die Bauarbeiten bereits etwa im Jahre 1200 in Angriff genommen wurden. Wissenswert ist, dass der Stephansdom nicht nur für Wien eine ungemein wertvolle Bedeutung hat, sondern mittlerweile gar zu den namhaftesten Gotik-Gebäuden des Landes zählt.

Ein Besuch vor Ort bringt wahrlich jeden zum Staunen. Und wer dann zunächst genug von Architektur und Co. hat, der ist mit einem Abstecher zum Wiener Prater unbedingt gut beraten. Zwar ist das Riesenrad, das schon von Weitem auf dem Riesenrad zu sehen ist, schon relativ betagt.

Allerdings ist es gerade dieses antike Flair, das dieses ganz besondere „Kribbeln in der Magengegend“ verursacht. Auf dem Boden der Tatsachen angekommen, sollte jeder diese 5 Wiener Highlights besichtigen:

5 eindrucksvolle Tipps für den Städtetrip nach Wien

[unordered_list style=“star“]

  • Ein Besuch des Donauturms ist ideal für alle, die einfach nicht genug bekommen können von schwindelerregenden Höhen – wie sie schon das Riesenrad zu bieten hat. So ist der Donauturm sage und schreibe 252 Meter hoch und kann mittels der beiden Schnelllifte binnen 35 Sekunden erklommen werden. Atemberaubend – diese Aussicht…!
  • Auf den Spuren der Geschichte der Stadt Wien kann sich jeder machen, der mehr über dieses erlebnisreiche Ziel erfahren möchte. So lohnt sich eine virtuelle Zeitreise durch Wiens Historie bei Time Travel Vienna unbedingt.
  • Zwar verbinden viele Menschen stets auch etwas Mystisches mit Gräbern, Mausoleen und Co., aber bei den Wiener Friedhöfen ist das etwas anders. Denn hier können nicht nur Jahrhunderte alte Gräber, Grabsteine oder Kirchen bestaunt werden, sondern auch die zahlreichen historischen Gebäude laden zum Innehalten und Verweilen ein.
  • Von der Unterwelt ins Scheinwerferlicht – Madame Tussauds ist das weltweit berühmte Wachsfigurenkabinett, bei dem sich Stars und Sterne die Wachshände buchstäblich in die Hand geben. Ein Highlight, das wahrlich sehenswert ist.
  • Einen Städtetrip können erlebnishungrige Wien-Touristen gut und gerne auch mit der Vienna Ring Tram (Homepage) absolvieren. Damit geht es auf traditionelle Art vom Rathaus über die Hofburg, bis hin zur Staatsoper etc.

[/unordered_list]

Video: Der perfekte Tag in Wien

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Reiseratgeber

Jede Ecke in Wien hält Aufregendes in petto

Wie könnte man die aufregendste Stadt der Welt wohl besser erkunden, als im Rahmen einer Stadtrundfahrt, die jederzeit vorab im Netz gebucht werden kann? Auf diese Weise wird der Reisende Sehenswürdigkeiten entdecken, die es nicht einmal im besten Reiseführer gibt…

Titelbild: © pressdigital | istockphoto.com

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.