Ballermann Mallorca: Neue Benimmregeln

Party am StrandMallorcas Behörden machen mit ihren neuen Benimmregeln Ernst. Mittlerweile werden auf dem Ballermann Majorca von den Behörden und der Polizei Bußgelder kassiert, wenn von den Einheimischen und den Besuchern dagegen verstoßen wird, jedoch kritisieren viele Mallorquiner das neue Gesetz. Der Gemeinderat hat die umstrittene Verordnung, die für ein zivilisiertes Zusammenleben, für mehr Zucht und Ordnung am Ballermann sorgen soll, verabschiedet. Der Unmut wächst bei Hoteliers, Gastwirten, Straßenkünstlern und auch bei den Besuchern der Inselhauptstadt.

Welche Handlungen werden mit Bußgeldern geahndet?

Der Verband kritisiert die neue Methode, da sie in Bezug auf den Tourismus nicht förderlich sei. Die Benimmregeln, die im langen Strafenkatalog für verbotene Handlungen verankert sind, führen zu Geldbußen von 50 bis 400 Euro, beispielsweise beim Saufgelage unter freiem Himmel, ruhestörendem Lärm, öffentlichen Spucken und Urinieren, beim Bummeln durch die Stadt in Badebekleidung, aggressives Betteln etc.

Doch am Ballermann Malle wird weiter gesoffen, zeigt sich. Die Saufgelage haben sich aufgrund der verstärkten Polizeipräsenz lediglich auf den Nachbarort verlagert, denn dort gelten diese Bestimmungen nicht.

Video: Mallorca Cowboys tanzen am Ballermann

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mallorquiner leben vom Tourismus

Viele Mallorquiner haben Verständnis für die Urlauber, denn die Mehrheit kommt nun mal mit dem Ziel, Party zu machen auf Ballermann Malle, zumal die Inselhauptstadt auch vom Tourismus leben würde. Bei den Einheimischen nachgefragt, werden die mehrheitlich aus Deutschland kommenden Besucher kritisiert. Sie möchten, dass die Urlauber wieder kommen.

Andere wiederum sind für die Regeln, in der Hoffnung, dass beispielsweise die Saufgelage und Schlägereien nachlassen. Die neuen, strengen Regeln sollen seit Juni 2014 im erweiterten Strandbereich sowie ab September 2014 im gesamten Stadtgebiet gelten.

Ballermann Mallorca: Touristen ignorieren Regeln

Viele derzeitige Besucher der Inselhauptstadt hatten vor der Reise von den Benimmregeln gelesen, doch viele sagen, dass sie sich davon nicht den Urlaub vermiesen lassen möchten. Manch anderer Tourist sagte, dass er es sich überlegen würde, nicht mehr hierher zu kommen, wenn die Polizei zu sehr stören sollte.

Die politische Opposition hat die Befürchtung ausgesprochen, dass die Touristen dadurch verärgert werden und daher andere Reiseziele wählen könnten. Auch die Verkäufer fühlen sich unter Druck gesetzt, denn sie wollen weder das Feiern noch das Trinken verbieten, wie der Tourismus-Dezernent erklärt. Es würde genügen, nur die Dinge einzudämmen, die ebenso viele Touristen störten.

Reiseratgeber

Können die neuen Benimmregeln die Probleme lösen?

Letzten Endes bedeuten die neuen Benimmregeln auf dem Ballermann Majorca Konfusion und Willkür. Ob die konservative Regierung die sozialen Probleme mit Polizeigewalt lösen kann oder dadurch eher die Touristen vertrieben werden, wird sich zeigen.

Eines ist sicher: Die Mallorca-Touristen müssen sich zukünftig bei ihrem meist ausschweifenden Feiern enorm zügeln. Nützlich wird dies nicht in jeder Hinsicht, kommen schließlich die meisten der Ballermann Urlauber genau aus diesem Grund auf die Inselhauptstadt.

Bild: © by YanLev / Shutterstock.com

Ebenfalls interessant: Jugendreisen nach Lloret de Mar

The following two tabs change content below.

Hannah Meier

Hannah Meier, 28 Jahre alt, aus Duisburg. Redakteurin auf entdeckungsreisen.org

Kommentiere den Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.